Wie dir 5 eiserne Grundsätze helfen, beim Online-Dating deinen Partner zu finden

Du denkst, dass Flirten heutzutage nicht mehr das ist, was es einmal war?

Ich mag ehrlich gesagt weder die Früher-war-alles-besser-Mentalität, als auch die New-is-always-better-Einstellung.

Daher habe ich mich auf die Suche nach 5 Säulen beim Flirten gemacht, die zeitlos sind.

Und dir auch heute noch weiterhelfen.

Das kostet dich 4 Minuten, bringt dir mindestens eine spannende Lektüre und vielleicht sogar deinen Traumpartner!

Flirten – geht das überhaupt ohne Whatsapp?

Ich frage mich tatsächlich manchmal, wie es früher mit dem Flirten war, als es noch nicht mal Handys gab.

Es muss irgendwie möglich gewesen sein, sich sofort beim Kennenlernen zu verabreden. Sogar direkt für den nächsten Tag. Und ohne erst 3 Wochen Whatsapp-Kommunikation dazwischen zu schieben.

Achtung: Du willst jetzt die besten Tipps, wie Du garantiert jede Frau rumkriegst und das bekommst, was Du willst? Sichere Dir heute unbedingt den Kurs von Estefano, solange er noch so günstig verfügbar ist > hier geht’s direkt zur Anmeldung.

Und dann sollen die Leute tatsächlich zur Verabredung erschienen sein.

Pünktlich!

Wow, beeindruckende Vorstellung!

Nostalgie? Fehlanzeige!

Klar, einige Sachen waren damals schon ein bisschen cooler als heute. Es war allen Beteiligten klar, dass sie es mit echten Menschen zu tun hatten.

Und nicht mit einem Facebook-Profil.

Von daher sind wir heute vielleicht schon irgendwie etwas unzuverlässig und beliebig geworden.

Aber: Wir haben heute auch viel mehr Möglichkeiten!

Wir können mehr Erfahrungen machen und viel leichter unseren eigenen Weg gehen.

Wir können Klischees reflektieren und mit Traditionen brechen, wenn sie gegen unsere Bedürfnisse gerichtet sind.

Auf ins Getümmel!

Auch wenn du jetzt das Gefühl hast, dass sich die Regeln von Daten, Lieben und Flirten schneller ändern, als du mithalten kannst:

Ich möchte dich beruhigen!

Denn klar, es haben sich Dinge geändert. Aber auf die wirklich wichtigen Fragen gibt es nach wie vor die gleichen Antworten.

Ich sage dir für jeden Punkt, was sich scheinbar geändert hat. Aber auch, welches dahinterliegende Muster gleichgeblieben ist!

Damit kannst du dich dann in Ruhe ins Online-Getümmel stürzen. Denn Partnersuche macht dann am meisten Spaß, wenn sie unkompliziert und entspannt abläuft.

Los geht’s!

1. Mehr Auswahl = höhere Ansprüche?

Der erste Unterschied zwischen früher und heute ist offensichtlich:

Wenn du dich auf einer Singlebörse anmeldest, hast du von einer Sekunde zur anderen Zugriff auf viele Tausend potenzielle Partner – sogar in deiner näheren Umgebung!

Man könnte jetzt vermuten, dass Leute dieses „Überangebot“ nutzen. Und weniger faule Kompromisse eingehen, um jemand zu finden, mit dem es wirklich gut passt.

Fehlanzeige!

Nach wie vor gibt es unglaublich viele extrem kurze Beziehungen, die entstehen, weil Beziehungen sehr schnell eingegangen werden.

Das kann man jetzt gut oder schlecht finden. Auf jeden Fall kannst du es geschickt machen:

Zeit nehmen, um faule Kompromisse zu vermeiden

Wie gesagt: Das Angebot ist vorhanden und es ist reichlich!

Es ist also nach wie vor eine gute Idee, zuerst mit sich selbst klar zu kommen. Und erst dann potenzielle Partner auf sich zukommen zu lassen.

Und auch wenn bei den neuen Menschen viele spannende dabei sind:

Warum nicht einfach das Kennenlernen in jedem einzelnen Fall genießen?

So sammelst du Erfahrungen und lernst nach und nach immer besser, was du von einem Partner oder von einer Beziehung willst!

Das gilt also nach wie vor. Durch Online-Dating ist es sogar noch leichter geworden, gesunde hohe Ansprüche zu haben!

2. Digital und unverbindlich?

Unverbindlichkeit hat zwei Seiten:

  1. Natürlich ist es keine schöne Sicht einer Beziehung, diese als Ansammlung von Pflichten und Verbindlichkeiten zu sehen
  2. Aber wenn jedes Treffen kurz vorher platzt ist das irgendwann auch ärgerlich

Letztlich ist das Thema also auch wieder relativ unabhängig von Online-Dating. Denn schon immer wurden Dates abgesagt.

Und schon immer gab es eine Seite, die bei der Partnersuche schneller mehr wollte, als die andere.

4 Schritte um vom Chat zum Date zu kommen

Umso wichtiger ist es also, aus der digitalen Welt in die reale überzugehen. Am besten Schritt für Schritt, aber gleichzeitig kontinuierlich.

So machst du dich für potenzielle Partner „greifbar“ und senkst die Gefahr für Spielereien wie spontane Absagen:

  • Kommuniziere deine Bedürfnisse. Sage offen, dass dir Zuverlässigkeit wichtig ist
  • Verrate etwas von dir. Nicht nur Stärken, auch Schwächen. Das macht dich in den Augen deines Chat-Partners „lebendig“
  • Versuche schnell zu telefonieren. Die Stimme und ein direktes Gespräch ist ein weiterer Schritt zu einem Treffen
  • Wenn alles klar ist, zögere das Treffen nicht mehr hinaus. Sobald du dich sicher fühlst und denkst, alles Wichtige vorab zu wissen kann und sollte es losgehen!

Fallen dir auch hier die Parallelen zum Offline-Dating auf?

Klar, das Spiel ist relativ neu und die Regeln haben sich angepasst. Aber im Kern sind es nach wie vor dieselben…

3. Alles nur ein Spiel?

Schaut man sich so manches Single-Börsen-Profil an, dann wird schnell klar, dass es nur um eines geht:

Selbstdarstellung!

Der eine möchte seinen Marktwert testen, die eine braucht möglichst viele Nachrichten von Interessenten, um sich selbst attraktiv zu fühlen.

Das scheint auf den ersten Blick natürlich etwas ungesund, aber wer Flirten zu ernst genommen hat, war damit noch nie sehr erfolgreich.

Denn Flirten ist und bleibt ein Spiel, egal ob online oder offline.

Interview-Modus aus!

Es geht also nicht darum, einfach möglichst viel über seinen Chat-Partner zu erfahren. Und dabei womöglich noch stupide die wichtigsten Punkte abzufragen.

Viel wichtiger ist die Beziehungskommunikation.

Hier und da mal ein Witz, ein bisschen Schabernack oder auch mal eine kleine Spitze.

Dringende Empfehlung für alle 24Dating-Leser

Nur heute bietet mein Flirt-Coach-Kollege Estefano seine Kurse unglaublich günstig an!

Meiner Meinung nach ist dies der absolut beste Weg in kurzer Zeit zum absoluten Flirt-Profi zu werden – glaube mir, das Gefühl, jede Frau rumkriegen zu können, ist einfach genial!

> Ja, ich will zum Flirt-Profi werden! <

Das alles hilft dabei, sich auch auf einer emotionalen Ebene kennenzulernen. Und es lässt Leidenschaft erst entstehen.

4. Leute kennenlernen ohne Aufwand?

Es klingt so schön, entspannt auf dem heimischen Sofa zu sitzen und sich dort durch ein paar Profile zu klicken.

Früher musste man sich die Nächte in Clubs um die Ohren schlagen.

Aber auch hier wird spätestens auf den zweiten Blick klar, dass schon ein wenig mehr Aufwand nötig ist, wenn man wirklich einen interessanten Partner kennenlernen möchte.

Halten wir also fest:

Es war bei den meisten Menschen noch nie so, dass Flirtwillige ihnen die Türen eingerannt haben. Und das ist heute auch noch so.

Wie geht es trotzdem einfacher?

Na ja, spätestens für‘s Date musst du raus. Daran geht kein Weg vorbei.

Aber auch hier ist die Frage, ob man sich mit 10 Menschen trifft und jedes Mal den langweiligsten Kaffee seines Lebens trinkt, oder ob man 10 wirklich spannende Erlebnisse hat.

Von daher neige ich auch hier zu der Empfehlung:

  • Kenne deine eigenen Bedürfnisse
  • Kommuniziere auch deine Schwächen offen und ehrlich
  • Und triff dann die Leute, die dich als Gesamtpaket anziehend finden. Und anders herum

Wenn du ganz geschickt bist, triffst du trotzdem viele Menschen. Das hat nur Vorteile, denn du kannst dich mit jedem neuen Menschen in deinem Leben persönlich weiter entwickeln!

5. Keine Abfuhren mehr?

Das Argument, nach dem ein digitaler Korb weniger weh tut, als ein „realer“ zieht nicht!

Und zwar aus zwei Gründen:

  1. Wenn du im „richtigen Leben“ offen und freundlich bist, bekommst du da auch nicht eine Abfuhr nach der anderen
  2. Beim Online-Dating ist auch eine Absage per Nachricht unschön
  3. Irgendwann triffst du eine Person ja auch mal und dann kannst du immer noch „abgesägt“ werden

Ich finde ehrlich gesagt, dass die Motivation, Abfuhren zu vermeiden, dich überhaupt nicht weiter bringt.

Warum?

Abfuhren sind wichtig!

Wenn du Ablehnung erfährst, wirst du mit deinen Ängsten, Schwächen und Befürchtungen konfrontiert. Das fühlt sich nie gut an, bringt deine Persönlichkeit aber in den meisten Fällen ein gutes Stück weit nach vorne!

Nicht umsonst gibt es Trainingsprogramme, die nach Art einer psychotherapeutischen Konfrontationstherapie (sorry für das sperrige Wort!) genau das vermindern oder loswerden wollen:

Die Angst vor Ablehnung.

Klar, wer nur Ablehnung bekommt, dem macht Kennenlernen irgendwann keinen Spaß mehr. In diesem Sinne:

Gönne dir ab und zu mal einen Korb und lerne daraus!

Na, Lust auf Online-Dating?

Dieser Artikel ist im Rahmen der Blogparade meiner Kollegin Katja Ollech entstanden. Auf ihrer Seite findest du ihren Artikel zum Thema Wie Singlebörsen das Dating-Verhalten geändert haben.

Und natürlich bald noch viele weitere Artikel, die dich sicher durch den Dschungel des Online-Datings manövrieren!

Bis dahin viel Spaß auf dem Weg zu deiner glücklichen, aber nicht zu perfekten Beziehung!

Du willst lernen, wie Du jede Frau eroberst? Du willst männlich & selbstbewusst auftreten? Frauen schon beim ersten Date ins Bett kriegen?

  • bester Flirt-Coach Deutschlands
  • einmalig günstige Preise
  • blitzschnelle Erfolge
  • mein absoluter Testsieger

Wer heute bei dem guten Angebot nicht zugreift ist selber Schuld – also, leg jetzt direkt los:

> Jetzt loslegen! <