Wie du mit deinem Partner zu 100% offen reden kannst

Ich habe von vielen Lesern die Rückmeldung bekommen, dass sie in ihrer Beziehung zwar sehr glücklich sind.

Aber gerne mehr mit ihren Partnern teilen würden.

Denkst du dir auch, dass du am liebsten absolut offen zu deinem Partner sein möchtest?

Ddann möchte ich dir in den folgenden 5 Minuten meine Gedanken dazu vorstellen.

Let’s talk about…sex, problems and fears?

Jeder kennt es. Bei manchen Themen fällt es einfach sehr schwer, sie anzusprechen. Es ist überhaupt kein Problem eine lustige Geschichte aus dem letzten Urlaub zu erzählen.

Achtung: Du willst jetzt die besten Tipps, wie Du garantiert jede Frau rumkriegst und das bekommst, was Du willst? Sichere Dir heute unbedingt den Kurs von Estefano, solange er noch so günstig verfügbar ist > hier geht’s direkt zur Anmeldung.

Wenn es aber in unserer perfekten Welt darum geht, etwa über Verlustangst, Verdauungsprobleme oder sexuelle Wünsche zu reden, würden die meisten sich lieber die Zunge abbeißen.

Eine Freundin hat mir vor einiger Zeit etwas gesagt, das mir wirklich zu denken gegeben hat:

Ich habe seit fast 10 Jahren Sex, aber letzte Woche habe ich meinem Freund das erste Mal gesagt, dass ich mir im Bett etwas anders wünschen würde!

Das fasst gut zusammen, was ich meine. Viele arrangieren sich damit, dass ihre Wünsche nicht oder nur ansatzweise befriedigt werden.

Anstatt darüber offen zu sprechen.

Woran liegt das?

Beispiel Sex: gilt als unanständig

Leider sind wir als Gesellschaft noch nicht so weit, dass wir offen über Sex reden könnten.

Männer tun das nur, wenn sie sich mit „Heldentaten“ brüsten wollen.

Frauen können das überhaupt nicht tun, weil das ihren Ruf zerstört.

Und wenn es (unabhängig vom Geschlecht) mal zu intim wird, werden viele rot und wechseln schnell das Thema.

Wer über seine Schwächen redet, wird nicht als stark, sondern als schwach wahrgenommen. Das ist auch nur auf einer sehr oberflächlichen Ebene logisch.

Denn ehrlich zu seinen Fehlern zu stehen, ist auf den zweiten Blick eigentlich eine starke Leistung.

Genauso stark, wie die Freundin von mir, die sich endlich dazu überwindet, ihre intimen Bedürfnisse zu äußern.

Gespräche über Sex sollten normal sein

Small-Talk ist immer unverfänglich und wer über tiefgreifenderes reden möchte, riskiert schnell seinen Ruf.

In jeder Hinsicht.

Ich denke, dass es sinnvoll ist, wenigstens mit seinem Partner sehr offen über Sex zu reden. In diesem Vortrag erklärt die Sexualwissenschaftlerin Debby Herbenick, warum Sex generell häufig so ein Tabuthema ist und was man dagegen tun kann:

So, du weißt schon, welches Buch du während deiner nächsten Zugfahrt lesen wirst? Sehr gut!

Aber du willst wahrscheinlich nicht nur offen über Sex reden.

Beispiel Angst: gilt als ungeschickt

Wer über seine Ängste redet, wird von seiner Umwelt als schwach wahrgenommen.

Ich glaube, dass das oft auch in Partnerschaften gilt. Gerade am Anfang, wenn man noch im Kennenlernen-Modus ist, will man sich nur ungern eine Blöße geben.

Dabei ist das auf den zweiten Blick nicht sinnvoll. Denn:

  • Vertraust du eher einem perfekten, künstlich wirkenden Menschen oder einem ehrlichen Menschen mit Kanten?
  • Liebst du eher jemanden, der aalglatt daherkommt oder jemanden, der sich dir mit allen positiven und negativen Seiten öffnet?

Auch wenn das einleuchtend klingt, bleibt die Unsichereit dennoch. Und durch diese Unsicherheit öffnen sich viele Menschen eher langsam und (sehr) spät.

Dringende Empfehlung für alle 24Dating-Leser

Nur heute bietet mein Flirt-Coach-Kollege Estefano seine Kurse unglaublich günstig an!

Meiner Meinung nach ist dies der absolut beste Weg in kurzer Zeit zum absoluten Flirt-Profi zu werden – glaube mir, das Gefühl, jede Frau rumkriegen zu können, ist einfach genial!

> Ja, ich will zum Flirt-Profi werden! <

Oft ist die Angst unbegründet

Der Artikel über meine Beziehungsfehler war bis jetzt der mit Abstand meistgelesenste und beliebteste Artikel.

Ich habe dafür viel Lob und motivierendes Feedback bekommen. Daraus habe ich vor allem eines mitgenommen:

Wer (in vernünftigem Rahmen) zu seinen Ängsten, “Fehlern” und Schwächen steht, wird häufig besonders unterstützt und respektiert.

Natürlich soll das jetzt nicht dein einziges Thema sein und ständig auf die Tränendrüse zu drücken ist auch keine gute Idee.

Aber ich finde, dass Ängste ein Teil von mir sind und deswegen bekommen sie auch einen angemessen Platz.

Auch in meinen Gesprächen!

Der Weg zur Offenheit

Jetzt bleibt die Frage, wie du deinem Partner gegenüber auch bei schwierigen Themen offener werden kannst.

Wenn du das möchtest!

Daher schlage ich dir hier zwei Wege vor. Mit denen du ein beliebiges Thema, was du als unangenehm oder schwierig empfindest, einfach ansprechen kannst.

1. Der Sprung ins kalte Wasser

Manchmal hilft es, nicht zu viel darüber nachzudenken, wann und wie du ein Thema ansprechen sollst.

Denn so baust du schnell große Hemmungen auf. Und mal ehrlich: Seit wann gibt es den perfekten Moment?

Du kannst also mit ein bisschen Glück und Geschick sofort loslegen. Sobald dir dein Anliegen in den Sinn kommt.

Wenn du dich dann erstmal “hineingeritten” hast, fällt es nach einiger Zeit einfacher, weiter darüber zu sprechen. Der Kopf wird dir für diese Impulsivität in der Regel nicht abgerissen

2. Die Unsicherheit offen ansprechen

Welche Methode du vorziehst, hängt von deiner Persönlichkeit ab. Wenn du das konkgruent und ehrlich machen kannst, dann sag deinem Partner doch einfach, dass du gerne über ein unangenehmes Thema sprechen möchtest.

Und, dass dich das nervös macht, obwohl das Thema eigentlich gar nicht so schlimm ist.

Auf diese Art kannst du langsam einsteigen. Im Gegensatz zur ersten Vorgehensweise kannst du hier natürlich noch kalte Füße bekommen.

Aber aus meiner Erfahrung kann ich dir nur sagen, dass die meisten es doch durchziehen, wenn sie es einmal angefangen haben!

Mit dem Kopf durch die Wand oder vorsichtig?

Ich denke, dass die Wahl der Möglichkeit auch eine Typfrage ist. Was mich daher interessieren würde:

Für welchen Weg entscheidest du dich? Oder hast du noch weitere Wege? Schreibe mir das bitte in die Kommentare!

Bis dahin viel Spaß auf dem Weg zu deiner glücklichen Beziehung, in der auch Gespräche über Sex, Angst und andere schwierige Themen einen Platz finden!

Du willst lernen, wie Du jede Frau eroberst? Du willst männlich & selbstbewusst auftreten? Frauen schon beim ersten Date ins Bett kriegen?

  • bester Flirt-Coach Deutschlands
  • einmalig günstige Preise
  • blitzschnelle Erfolge
  • mein absoluter Testsieger

Wer heute bei dem guten Angebot nicht zugreift ist selber Schuld – also, leg jetzt direkt los:

> Jetzt loslegen! <