Work-Love-Balance: Warum deine Beziehung wichtiger ist als deine Arbeit!

“Keine Zeit für Beziehung?”

Work-Life-Balance ist ein Trendthema und für viele Leute ist es ein großes Anliegen, da ein entspanntes Mischverhältnis zu treffen.

In vielen Lebensbereichen funktioniert das auch – To-Do-Listen, Kalender-Apps und ausgefeilten Selbstmanagement-Techniken sei Dank.

Bei Beziehungen ist das aber oft schwierig, da sich Aktivitäten mit dem Partner nicht einfach „abhaken“ lassen. Denn Liebe, Zweisamkeit und Sexualität vertragen sich nicht mit Zeitdruck und To-Do-Listen.

In den nächsten 5 Minuten stelle ich dir die entscheidenden Ideen vor, mit denen du in deiner Beziehung Kraft für den anstrengenden Job schöpfen kannst.

Achtung: Du willst jetzt die besten Tipps, wie Du garantiert jede Frau rumkriegst und das bekommst, was Du willst? Sichere Dir heute unbedingt den Kurs von Estefano, solange er noch so günstig verfügbar ist > hier geht’s direkt zur Anmeldung.

Wieso Work-Love-Balance?

Der Knackpunkt für eine erfüllende Beziehung bei gleichzeitig herausforderndem Job ist ein festes Zeitfenster, das nur für dich und deinen Partner reserviert ist. Auch wenn immer mehr von der Überschneidung zwischen Beruflichem und Privatleben die Rede ist:

Für Beziehungen funktioniert das nicht.

Du kannst nicht einen intimen Moment mit deinem Partner genießen und gleichzeitig nebenbei die Mails vom Chef lesen. Beim Bügeln hingegen kannst du relativ problemlos nochmal einen Projektbericht für den nächsten Arbeitstag überfliegen.

Also: Work-Life-Balance mag für viele schlicht nicht funktionieren, Work-Love-Balance ist aber nach wie vor wichtig!

Warum ist es so gefährlich, die Grenze zwischen Beziehung auf der einen Seite und Arbeit, Alltag anderen Angelegenheiten nicht absolut scharf zu ziehen, wenn du sowieso schon zu wenig Zeit für Beziehung hast?

Liebe? Check!

Ich habe mich letztens selbst dabei erwischt:

In meinem Kopf hat sich während der Arbeit eine Aufgabenliste gebildet, die ich in Gedanken immer wieder durchgegangen bin:

  • Artikel korrigieren
  • Weiter fürs Buchprojekt recherchieren
  • Seminar für nächste Woche vorbereiten
  • mit Partnerin kuscheln
  • Nächsten Arbeitstag planen

Siehst du den Fehler in der Liste? Bei mir hat er sich oft unbewusst eingeschlichen, mittlerweile bemerke und vermeide ich ihn aber.

Leidenschaft muss sich entfalten

Bei mir funktioniert es einfach nicht, gemeinsame Zeit mit meiner Partnerin in einem zeitlich eng gesteckten Rahmen zu genießen. Sobald ich weiß, dass danach noch eine Aufgabe erledigt werden muss, bin ich in Gedanken nicht wirklich bei ihr.

Ich muss dafür wirklich abschalten.

Und alle anderen Aufgaben entweder vorher erledigen oder auf den nächsten Tag schieben.

Gerade beim letzten Punkt lauert eine weitere Falle:

Es ist oft eine gute Idee, lieber eine Aufgabe nicht zu erledigen, als bis Mitternacht zu arbeiten. Denn dann kann ich (und du wahrscheinlich auch) nicht viel mehr als erschöpft neben der oder dem Liebsten ins Bett zu fallen.

Und sofort einzuschlafen.

Die Bearbeitung der Aufgabe wird dazu auch nicht gerade sehr hochwertig sein…

Keine Zeit für eine Beziehung? Trotzdem viel Zeit nehmen!

Aber zurück zur Zeitplanung:

Ich empfehle dir, für eine ausgewogene Work-Love-Balance sehr großzügig mit der Zeit umzugehen, die du für deine Beziehung reservierst.

Und zwar aus drei Gründen:

1. Zeit mit dem Partner entspannt ungemein.

Und wenn du entspannt bist, arbeitest du viel effizienter. Es geht schließlich nicht darum, möglichst viel zu arbeiten, sondern möglichst gute Ergebnisse zu erzielen. Und das kannst du nur entspannt.

Es ist also ein Trugschluss, davon auszugehen, dass man Zeit von der Partnerschaft abzweigen könne, um dann mehr Arbeitsaufgaben zu schaffen. Es klingt logisch, dass das nicht funktioniert, aber ich habe lange gebraucht um das einzusehen.

Wir gehen beim Thema Arbeit immer noch viel zu stark davon aus, dass viel Arbeit viel Wirkung hat. Also:

Sei clever und gönn dir Entspannungspausen mit dem Partner!

2. Zeit mit dem Partner sorgt für eine schöne Beziehung

Wenn du zu wenig Zeit in die Beziehung investierst, erhöhst du die Gefahr für Drama, Streit und Unzufriedenheit. Dann kommst du in die unschöne Situation, dass deine Beziehung dir zusätzlich zum Workload noch Energie klaut.

Anstatt dir die Möglichkeit zum Abschalten zu geben.

Dringende Empfehlung für alle 24Dating-Leser

Nur heute bietet mein Flirt-Coach-Kollege Estefano seine Kurse unglaublich günstig an!

Meiner Meinung nach ist dies der absolut beste Weg in kurzer Zeit zum absoluten Flirt-Profi zu werden – glaube mir, das Gefühl, jede Frau rumkriegen zu können, ist einfach genial!

> Ja, ich will zum Flirt-Profi werden! <

3. Zeit mit dem Partner macht Spaß

Ich würde eine Beziehung nicht instrumentalisieren und sie als „Tool“ benutzen, um Arbeit besser erledigen zu können.

Ganz im Gegenteil:

Vermutlich ist es eins deiner größten Ziele, glücklich zu sein. Und um eine glückliche Beziehung kommst du dabei einfach nicht herum. Denn wenn es in der Liebe gut läuft, fühlt sich das definitiv gut an!

Hm, haben wir gerade die Prioritäten von Arbeit und Beziehung vertauscht? Ich empfehle das jetzt schon mal, da kommen aber noch mehr Artikel zu!

In diesem Video über Work-Love-Balance erkläre ich übrigens noch mal genau, was du beachten solltest, wenn du in deiner Beziehung trotz Arbeits- und Alltagsstress den Kopf frei haben möchtest

Grenzen ziehen

Wie kannst du jetzt deine persönliche Work-Love-Balance konkret umsetzen?

Sorge für klare Grenzen zwischen Nicht-Liebesdingen und Liebesdingen. Das kannst du auf viele verschiedene Arten und Weisen hinbekommen:

Sucht euch Orte, die nur für Zweisamkeit reserviert sind

Vielleicht ist es das Schlafzimmer.

Oder die Wohnzimmercouch. Wenn es die Couch ist, achte darauf, da nicht auch zu arbeiten. Denn dein Unbewusstes bekommt die Trennung zwischen Arbeit und Beziehung definitiv nicht hin!

Dann sitzt du zwar körperlich mit deinem Partner auf der Couch, bist aber in Gedanken trotzdem bei der Arbeit. Dein Geist ist verwirrt, denn du leidest in diesem Moment unter „psychischer Unordnung“ (psychische Entropie), ein Zustand, in dem du unfokussiert bist und nichts wirklich genießen kannst.

Also: Baut euch Rituale auf, die ihr so stark mit Zweisamkeit verbindet, dass sie dich alleine dadurch schon aus deinen Arbeitsgedanken herausführen. Hier ein paar Ideen:

  • Wenn ihr genug Platz in der Wohnung habt, dann richtet euch doch eine Kuschelecke ein. Macht es zum Ritual, euch jeden Tag nach der Arbeit von euren Erlebnissen zu berichten. Am besten noch mit einer Zusatzregel: Kein Handy, kein Fernseher und keine sonstigen Ablenkungen. Einfach nur ihr beide!
  • Wenn ihr euch nach der Arbeit das erste Mal seht, zelebriert ein zärtliches Begrüßungsritual. Werdet nicht zu den Pärchen, die im Laufe der Zeit immer achtloser und unliebevoller miteinander umgehen
  • Ich bin überhaupt kein Typ für Jogginghosen, aber vielleicht hilft dir ein Wechsel der Kleidung, um den Arbeitsmodus zu verlassen. Es ist dann egal, ob du deinen Lieblings-Gammel-Pullover anziehst oder ob ihr gar nichts anhabt

Das sind nur 3 Ideen von unendlich vielen Möglichkeiten. Sei kreativ!

Nutzt Abwechslung und Ortswechsel

Oft liegt das Problem schon in deiner oder eurer Wohnung. Wenn ihr gar nicht aus dem Arbeitstrott herauskommt, dann geht raus.

Und gönnt euch was!

Geht zusammen essen, genießt einen Drink in eurer Lieblingsbar oder schaut euch einen Kinofilm an. Natürlich gibt es daneben auch noch 1000 andere Ideen, mal mehr oder weniger kommunikativ.

Wenn ihr merkt, dass dein Zuhause dich schon wieder arbeitstechnisch in Beschlag nimmt, dann sieh zu, dass du schnell raus kommst, bevor du wieder im Trott hängst.

Zur Not könnt ihr euch auch direkt woanders verabreden. Das fühlt sich dann sogar ein bisschen wie ein Date an!

Auszeiten nehmen

Ein freier Tag, eine entspanntes Wochenende oder ein Kurzurlaub wirken Wunder. Ich habe mich sehr lange selbst mit dem Einwand sabotiert, dass ich dafür einfach keine Zeit habe.

Das stimmt aber in der Regel und bis auf wenige Ausnahmen einfach nicht. Überdenke zur Not noch einmal deine Prioritäten.

Denn wie schon gesagt:

Um bei der Arbeit Leistung zu bringen, musst du deine Batterien ab und zu wieder aufladen!

Fazit: Work-Love-Balance funktioniert!

Wie schaffst du es mit den Ideen aus diesem Inhalt trotz hohen Anforderungen im Job nicht nur genug, sondern viel Zeit für deinen Partner und eure Beziehung zu haben?

Nochmal für dich zusammengefasst:

  • Ziehe klare Grenzen zwischen Beruf und Alltäglichem auf der einen Seite und deiner Beziehung auf der anderen Seite
  • Plane dir großzügige Zeiten mit deinem Partner ein, die du mit Ritualen oder besonderen Aktivitäten verbringst
  • Überdenke deine Prioritäten: Wahrscheinlich sind sie etwas in Schieflage geraten und deine Beziehung braucht eine Aufwertung auf der Liste

Soweit alles klar? Dann steht beruflichem Erfolg und Beziehungsglück ja nichts mehr im Weg!

Bis dahin viel Spaß auf dem Weg zu deiner glücklichen, aber nicht zu perfekten Beziehung!

Du willst lernen, wie Du jede Frau eroberst? Du willst männlich & selbstbewusst auftreten? Frauen schon beim ersten Date ins Bett kriegen?

  • bester Flirt-Coach Deutschlands
  • einmalig günstige Preise
  • blitzschnelle Erfolge
  • mein absoluter Testsieger

Wer heute bei dem guten Angebot nicht zugreift ist selber Schuld – also, leg jetzt direkt los:

> Jetzt loslegen! <