Kein Bock auf zu wenig Sex? So entfachst du das Feuer bei deiner Partnerin

Heute darf ich euch eine Premiere vorstellen:
Den ersten Gastartikel, der auf diesem Blog veröffentlicht wird!

Und für dich hat sie heute einen Artikel geschrieben, der dir statt zu wenig Sex mehr Spaß in dein Schlafzimmer bringt. Oder wo auch immer bei dir Sex stattfindet.

Wie ich finde übrigens ein wichtiges Thema, für das sich locker eine Investition von 3 Minuten lohnt!

Egal, genug geplapplert, hier ist der Artikel:

Ein ganz normaler Sonntagabend?

Es ist Sonntagabend und ich sehe meine Lieblings-Serie im Fernsehen. The Mentalist. Ich mag die smarte Art der Hauptfigur Patrick Jane.

Das verschmitzte Lächeln, die witzige und intelligente Herangehensweise an die Fälle und seine Verletzlichkeit.

*schmacht*

Achtung: Du willst jetzt die besten Tipps, wie Du garantiert jede Frau rumkriegst und das bekommst, was Du willst? Sichere Dir heute unbedingt den Kurs von Estefano, solange er noch so günstig verfügbar ist > hier geht’s direkt zur Anmeldung.

Mein Mann kommt nach Hause, nachdem er mit einem Kumpel vier Tage in Südtirol beim Mountainbiken war. Er begrüßt mich mit einem Kuss und ich nehme eine seltsam düstere Stimmung bei ihm wahr.

Irgendwie ist wohl der Kurzurlaub nicht so gelaufen, wie er sich das vorgestellt hatte.

Schnell vertiefe ich mich wieder in die Mattscheibe.

Zu wenig Sex? Ist ja nicht mein Problem!

Nachdem Andi sein Gepäck verräumt hat, kommt er wieder ins Fernseh-Zimmer und setzt sich zu mir. Wir wechseln ein paar Worte, es baut sich jedoch keine wirkliche Nähe zwischen uns auf.

Irgendwann sagt er dann: „Komm, mach den Fernseher aus, lass uns ins Bett gehen.“

Eigentlich würde ich gerne die Sendung zu Ende sehen

Ich weiß noch nicht einmal, wer der Mörder war.

„Ich kann doch nicht eine TV-Serie wichtiger nehmen, als meinen Mann“schimpft mein Gehirn mit mir. Also mache ich mürrisch aus, gehe Zähneputzen und ins Bett.

Wir kuscheln uns aneinander und schnell wird klar, was mein Mann jetzt von mir erwartet.

Sex.

Oh Nein!

Ich hab keine Lust und überhaupt, was fällt ihm eigentlich ein, meine Lieblings-Serie abzubrechen, nur um dann poppen zu wollen.

Geht’s noch?

„Ich war vier Tage weg und jetzt willst du nicht einmal mit mir schlafen?

Was soll das?“

Die düstere Stimmung wird noch dunkler.

„Du warst im Urlaub und ich hatte vier Tage ganz normalen Alltag mit den Kindern. Ich hatte keine Zeit, dich zu vermissen und nach Sex ist mir absolut nicht!“ erwidere ich ebenfalls wütend.

Selten, dass wir schmollend eingeschlafen sind, in dieser Nacht haben wir die Kurve nicht mehr gekriegt.

Am nächsten Tag konnten wir mit der nötigen emotionalen Distanz darüber sprechen

Ich kann meine Gefühle sehr gut reflektieren und es gab einige Dinge, die mich so gestört haben, dass ich im Leben keinen Sex hätte haben können.

  • Er ist schlecht gelaunt nach Hause gekommen. Es kam null Stimmung auf. Keine gute Voraussetzung, um in mir ein Feuer zu entfachen.
  • Wir konnten keine innere Verbindung und Nähe aufbauen. Das ist für mich (und soweit ich weiß auch für andere Frauen) die Basis für körperliche Nähe und Sex.
  • Ich hatte das Gefühl, dass er über mich bestimmt. Das mag ich gar nicht und entsprechend war ich angepisst. Keine Chance auf einen Funken Lust.
  • Ich konnte fühlen, dass mein Mann Sex haben will, um Frust abzubauen. Mega-Abtörner!

Um Lust zu bekommen, ist für mich eine gelöste, entspannte Atmosphäre super wichtig. Dann fließen meine Körpersäfte und ich kann mich hingeben. Mit Druck und Vorwürfen geht gar nix.

Dringende Empfehlung für alle 24Dating-Leser

Nur heute bietet mein Flirt-Coach-Kollege Estefano seine Kurse unglaublich günstig an!

Meiner Meinung nach ist dies der absolut beste Weg in kurzer Zeit zum absoluten Flirt-Profi zu werden – glaube mir, das Gefühl, jede Frau rumkriegen zu können, ist einfach genial!

> Ja, ich will zum Flirt-Profi werden! <

Null, Nada, Sahara!

Was also kannst du tun, wenn du dir mehr Sex von deiner Partnerin wünschst?

  • Achte auf deine Stimmung. Sorge gut für dich und sieh zu, dass du dich selber glücklich machst. Deine Partnerin ist dafür nicht zuständig. Wenn du entspannt und guter Dinge bist, kannst du deine positive Haltung auf sie übertragen. Frust, Stress und schlechte Laune sind total unsexy und das führt schnell zu wenig Sex!
  • Baue langsam und langfristig Spannung auf. Der Gute-Morgen-Kuss, eine nette WhatsApp Nachricht im Laufe des Tages und ein gutes Gespräch zum Abendessen mit innerer Nähe, all das trägt dazu bei, dass sich bei deiner Partnerin die Lust auf Sex einstellen kann. Der Motor bei uns Frauen braucht Zeit, um anzulaufen. Viel Zeit.
  • Mache oft ehrlich gemeinte Komplimente. Betone die Stärken deiner Partnerin, pfeife mal, wenn sie besonders gut aussieht und achte auf wertschätzende Kommunikation (nicht nur kurz vor’m Sex, sondern immer).
  • Sei du selbst. Verbieg dich nicht für sie und mache keine faulen Kompromisse. Das spüren wir und es ist ein schales Gefühl. Ein Mann, der sich selbst mag (ohne arrogant zu sein), zu sich und seinen Bedürfnissen steht, ist sexy. Stell dir vor, du hast eine Frau, die alles für dich tut und niemals ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse äußert. Grausam! Langweilig!
  • Verbringe Zeit alleine, mit Kumpels und deinen Hobbies. Ich kenne Paare, die hängen jeden Abend zusammen vor dem Fernseher. Laaaaaaaaaaaangweilig. Unsexy!
  • Achte auf dein Äußeres und pflege dich. Ein Mann, der frisch rasiert ist und gut riecht, macht uns wesentlich mehr an, als einer, der glaubt, durch Duschen gehe die Haut kaputt.
  • Nimm dir die Freiheit zu flirten. Wenn du von dir selbst überzeugt bist, dass du sexy bist (flirten hilft da ungemein), dann kannst du auch deine Frau überzeugen. Gib ihr die gleiche Freiheit
  • Lache über dich selbst und über Dinge, die nicht witzig sind. Immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem. Und Humor ist extrem sexy.

Achtung!

Wenn du all das nur tust, um sie ins Bett zu kriegen – vergiss es! Sie wird es spüren und das erzeugt wiederum Druck (Sahara, du erinnerst dich?).

Du darfst dies alles tun, aus einer inneren Haltung heraus, für dich selbst glücklich sein zu wollen, sie toll zu finden und ihr gut zu tun. Egal, ob sie dann öfter Sex haben will, oder nicht.

Leben darf leicht gehen und Spaß machen. Liebe (und Sex) auch!

p.s.: Die Szene ist ein paar Jahre her. Mittlerweile schauen wir kein TV mehr und achten beide auf eine entspannte, glückliche Grundhaltung. Wir stehen im ständigen Austausch und reden viel miteinander. Über unsere Träume und Ziele und was wir toll aneinander finden. Unser Liebesleben ist für uns beide erfüllend und schön. Mit mal mehr, mal weniger Sex. Bleib dran und gib nicht auf. Es lohnt sich.

p.p.s.: Bin gespannt, was du darüber denkst. Schreib uns einen Kommentar. Danke schön!

Du willst lernen, wie Du jede Frau eroberst? Du willst männlich & selbstbewusst auftreten? Frauen schon beim ersten Date ins Bett kriegen?

  • bester Flirt-Coach Deutschlands
  • einmalig günstige Preise
  • blitzschnelle Erfolge
  • mein absoluter Testsieger

Wer heute bei dem guten Angebot nicht zugreift ist selber Schuld – also, leg jetzt direkt los:

> Jetzt loslegen! <